Texte

Hier findest Du, was uns so in die Hände gefallen ist, was uns angesprochen hat,
alles, was wir gerne an Dich weitergeben möchten.

Sei Du selbst die Veränderung
die Du in der Welt sehen willst!

Mahatma Gandhi

***

Was Du denkst,
das bist Du!

Buddha

***

Liebet einander,
aber macht die Liebe nicht zu einer Fessel:
Lasst die Liebe die wogende See
zwischen den Ufern eurer Seele sein.

Singt und tanzt zusammen und seid froh,
und doch soll jeder von euch bei sich allein bleiben,
wie die Saiten einer Laute einzeln gespannt sind,
auch wenn sie mit der selben Musik erzittern.

Gebt einander eure Herzen, aber gebt sie einander
nicht zur Verwahrung, weil nur die Hand des Lebens
eure Herzen aufnehmen kann. Und steht beieinander,
aber steht einander nicht zu nah.

Die Säulen des Tempels stehen getrennt
und die Eiche und Zypresse wachsen nicht
im gegenseitigen Schatten.

Khalil Gibran

***

Mache mich zum Werkzeug Deines Friedens

Dass ich Liebe bringe, wo man sich hasst,
daß ich Versöhnung bringe, wo man sich kränkt,
daß ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist,
daß ich Glauben bringe, wo Zweifel quält,
daß ich Wahrheit bringe, wo Irrtum herrscht,
daß ich Hoffnung bringe, wo Verzweiflung droht,
daß ich Freude bringe, wo Traurigkeit Herrscht,
daß ich Licht bringe, wo Finsternis waltet.

Hilf mir, dass ich nicht danach verlange
getröstet zu werden, sondern zu trösten,
verstanden zu werden, sondern zu verstehen,
geliebt zu werden, sondern zu lieben.

Denn wer gibt, der empfängt,
wer verzeiht, dem wird verziehen,
wer stirbt, der wird zum Leben geboren.

Franz von Assisi

***

Unsere tiefste Angst

ist nicht, dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefste Angst ist, dass wir kraftvoll sind über alle Maßen.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
was uns am meisten erschreckt.
Wir fragen uns:
Wer bin ich,
um brillant, großartig, talentiert und sagenhaft zu sein?
Aber wer bist du eigentlich, um all das nicht zu sein?
Du bist ein Kind Gottes.
Dein zögerliches Spiel dient der Welt nicht.
Es wird nichts erhellt dadurch, dass du dich kleiner machst,
so dass andere sich deinetwegen nicht verunsichert fühlen.
Wir wurden geboren um den Glanz Gottes, der in uns ist,
offenkundig zu machen.
Es ist nicht nur in einzelnen, sondern in jeder von uns.
Wenn wir unser Licht leuchten lassen geben wir damit
anderen die „Erlaubnis“ dasselbe zu tun.
Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sein werden,
befreit unsere Gegenwart auch andere.

Marianne Williamson

***

Liebe ist das Einzige auf der Welt,
das sich vervielfacht,
wenn man es verschwendet.

***

Nichts in der Welt ist schwierig.
Es sind nur unsere Gedanken,
die den Dingen diesen Anschein geben.

Arabisches Sprichwort

***

Dass die Vögel der Sorge und des
Kummers über Dein Haupt fliegen,
kannst Du nicht ändern.
Aber daß sie Nester in Deinen Haaren bauen,
das kannst Du verhindern.

Chinesisches Sprichwort

***

Es gibt auf dieser Welt nichts Weicheres und
Schwächeres als Wasser.
Und doch vermag es die härtesten und größten
Felsbrocken zu bewegen und auszuhöhlen.
Das Schwache überwindet das Starke –
das Weiche überwindet das Harte.
Das weiß jeder auf Erden
und doch verhält sich niemand danach.

Lao Tse

***

Alle
wirklich wesentlichen Dinge
sind oft so einfach,
daß viele es nicht glauben wollen
und deshalb wissen so wenige darüber Bescheid.

woki

***

Solange Du Dich bemühst, andere zu beeindrucken,
bist Du von Dir selbst nicht überzeugt.
Solange Du versuchst, Dich größer zu machen,
indem Du andere kleiner machst,
hegst Du Zweifel an Deiner Größe.
Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas zu beweisen.
Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung.
Wer seine Größe kennt, lässt anderen die ihre.

***

weitere Informationen